Risiko oder Gefahr?

Wer sich mit #Notfall– und #Krisenmanagement auseinandersetzt, kommt um eine schonungslose Betrachtung der inneren und äußeren Risiken, denen die eigene Organisation ausgesetzt ist, nicht herum. Denn diese bilden die Basis für die Einleitung notwendiger Schritte für #Präventionsmaßnahmen zum Aufbau eines funktionierenden Notfall- und Krisenmanagementsystems. Was ist der Unterschied zwischen den Begriffen Risiko und #Gefahr? Sie … weiterlesenRisiko oder Gefahr?

Risikoanalyse

Gefahrenquelle Kraftwerk/Ruth Klapproth

Methoden der Risikoanalyse Jede Organisation agiert in einem Umfeld unterschiedlicher Abhängigkeiten, die ihre ganz speziellen Risiken bergen. Diese äußeren Risikofelder sollte man immer genau im Blick haben, die möglichen äußeren Risikofaktoren kennen und sie entsprechend der Eintrittswahrscheinlichkeit, der Beeinflussbarkeit und des möglichen Schadensumfangs bewerten. Neben den äußeren Risikofeldern beeinflussen auch innere, also hauseigene Risikobereiche die Unternehmensgeschicke. Krisen … weiterlesenRisikoanalyse

Was ist Issue-Management?

Der Umgang mit Risiko- und Potenzialthemen Issues – Begriffsbestimmung Seit den 70-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat sich, aus den Vereinigten Staaten von Amerika kommend, der Begriff des Issue-Managements auch in Deutschland verbreitet. Der US-Amerikaner W. Howard Chase hat diesen Begriff als erster geprägt. Ihm ging es darum, die Public Relation (PR) eines Unternehmens als strategische Managementfunktion … weiterlesenWas ist Issue-Management?

Seminar Krisenprävention und Krisenkommunikation

Seminar Krisenprävention und Krisenkommunikation vom 7. – 9. November 2017 in Berlin Sind Sie gut vorbereitet? Das Seminar Krisenprävention und Krisenkommunikation in Zusammenarbeit mit dem Behörden Spiegel als Veranstalter richtet sich in erster Linie an Behörden und öffentliche Einrichtungen. Es zeigt den Teilnehmern beispielhaft Krisensituationen auf und stellt Handlungsmöglichkeiten zur Bewältigung vor. Eine wesentliche Komponente … weiterlesenSeminar Krisenprävention und Krisenkommunikation

Schuldig bis zum Beweis des Gegenteils! – Wenn die Krise hausgemacht ist

Wie geht man mit der persönlichen Fehlleistung von Führungskräften um und kommuniziert diese? von Jorge Klapproth Das Fehlverhalten von Führungskräften, erst Recht von Spitzen-Managern, kann für eine Organisation zu einer großen Belastung werden. Viele Beispiele der vergangenen Jahre zeigen uns, dass das Interesse der Öffentlichkeit immens ist, wenn persönliche Fehlleistungen von Führungskräften bekannt werden. Das … weiterlesenSchuldig bis zum Beweis des Gegenteils! – Wenn die Krise hausgemacht ist

Gut gemacht, Herr Kollege!

Eine Interview-Analyse zum Amok-Anschlag in München vom 22. Juli 2016. Die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit der Münchner Polizei nach dem Anschlag vom 22. Juli wird sehr gelobt. Ein positives praktisches Beispiel für überlegene Interviewführung bei teilweise unverständlichen Fragestellungen. Der Reporter der „Tagesthemen“ kommt dabei nicht besonders gut weg. Nach dem brutalen Anschlag auf wehrlose Passanten im … weiterlesenGut gemacht, Herr Kollege!

Neu: Der Tag X – Vorbereitung auf den Ernstfall: Handbuch für Krisenmanagement und Krisenkommunikation

Handbuch für Krisenmanagement und Krisenkommunikation Jorge Klapproth Der Tag X – Vorbereitung auf den Ernstfall Handbuch für Krisenmanagement und Krisenkommunikation Hardcover, 484 S., BoD-Verlag, Mai 2016 Printausgabe: ISBN-10: 3842332351 ISBN-13: 978-3842332355 eBook: ISBN 978-3-7412-3606-8 Info: www.jorge-klapproth.de/home/autor/der-tag-x/ Beschreibung: ADAC-Vertrauenskrise, VW-Abgasskandal, Absturz einer Germanwings-Maschine – die Krisennachrichten erreichen uns beinahe täglich. Und es kann jeden treffen. Die … weiterlesenNeu: Der Tag X – Vorbereitung auf den Ernstfall: Handbuch für Krisenmanagement und Krisenkommunikation

Die meisten verbalen Unfälle passieren „unter der Wasseroberfläche“ – dort wo man es nicht sieht.

In meinen Vorträgen zum Thema „Wirkungsvolle Kommunikation“, frage ich die Zuhörer manchmal, ob sie wissen, warum das berühmte Passagierschiff Titanic untergegangen ist. Dazu zeige ich ein Bild von dem Ozeandampfer (bevor er untergegangen ist) und lasse das Publikum ein wenig raten. Bevor ich die Stimmen einfange, verspreche ich vollmundig: „Wer mir sagen kann, warum die … weiterlesenDie meisten verbalen Unfälle passieren „unter der Wasseroberfläche“ – dort wo man es nicht sieht.

Sind Sie gut vorbereitet?

Vom Ereignis zur Vertrauenskrise In der Krise ist alles anders Von Jorge Klapproth Unglück, Krise, Notfall, Katastrophe – die abendlichen Nachrichten sind voll von schlechten Meldungen. Häufig sind es unvorhersehbare Ereignisse, die die Welt beschäftigen. Denken wir nur an die islamistischen Terroranschläge in Paris 2015 und Brüssel im März 2016, den absichtlich vom Co-Piloten herbeigeführte … weiterlesenSind Sie gut vorbereitet?

Im Auge des Sturms – Krisenkommunikation im Social Web

Beinahe täglich sehen, hören und lesen wir von Krisen in Unternehmen, Behörden und Organisationen. Die Sozialen Medien mischen dabei kräftig mit. Gerade die Sozialen Medien können einen erheblichen Anteil am Verlauf von Krisensituationen haben. Positiv wie negativ. In Krisensituationen können die Sozialen Medien, bzw. deren Nutzer kriseneindämmend, krisenverstärkend oder auch krisenauslösend wirken. Im Gegensatz zu … weiterlesenIm Auge des Sturms – Krisenkommunikation im Social Web